Doppelte Suchmaschinen-Rankings für mehr Traffic

Werbung

Ich habe schon mal vor einer Weile über eine Möglichkeit geschrieben, wie man durch Suchmaschinen-Dominanz mehr Besucher von Google bekommen kann.

Der heutige Traffic-Tipp schlägt in eine ähnliche Kerbe. Auch heute geht es darum, wie man mit einem Trick mehr Besucher von Google auf seinen Blog bekommen kann.

Dabei ist dieser Trick aber nicht verboten, sondern einfach eine clevere Optimierung.

Doppelter Suchmaschinen-Eintrag

Es ist schon eine sehr gute Sache, wenn man in Google bei einem Keyword auf der Position 1 oder 2 steht.

Noch besser ist es jedoch, wenn man nicht nur einen Eintrag da oben in Google stehen hat, sondern gleich 2. So wie bei der Suche nach “AdSense Tipps”. Da stehen 2 Artikel von mir untereinander auf den Positionen 1 und 2. Das bringt nochmal deutlich mehr Aufmerksamkeit und Besucher.

Doppelte Suchmaschinen-Rankings für mehr Traffic

Doch wie kann man so ein Doppel-Ranking bekommen?

Zu erst einmal muss ich sagen, dass es dafür keine Garantie gibt, wie es für nichts eine Garantie bei Google gibt. Es handelt sich um eine Optimierung, die oft funktioniert, aber eben auch nicht immer.

Dieser Artikel wird aber meine Erfahrungen und Tipps verraten, auf was es bei solchen Doppeleinträgen ankommt und das steigert auf jeden Fall die Chance, dass man solche Doppeleinträge bei Google bekommt.

Schritt für Schritt zu einem Doppel-Ranking

Bevor ich hier mit den einzelnen Schritten anfange noch ein Hinweis. Der dritte Textabschnitt heißt nicht umsonst “Testen und Optimieren”.

Die folgenden Maßnahmen haben bei mir schon oft zu Doppeleinträgen geführt, aber eben nicht immer. Jedes Keyword ist halt anders und auch die Konkurrenz unterscheidet sich.

Deshalb nicht einfach nur die Schritte kopieren, sondern selbst testen.

1. Schritt
Der erste Schritt ist, sich einen Artikel seines Blogs raus zu suchen, der in Google auf einer der ersten Positionen rankt.

Dann erstellt man einen neuen Artikel, der sich mit dem selben Thema beschäftigt. Im Beispiel oben hatte ich bereits einen Artikel zum Thema “AdSense Tipps”, auf der ich diverse Optimierungs-Tipps vorgestellt habe.

Da ich später dann weitere Tipps und Tricks für AdSense kennen gelernt habe, habe ich weitere Artikel dazu verfasst. Und eine Übersichtseite, die alle diese Artikel auflistet.

2. Schritt
Der Inhalt des 2. Artikels darf natürlich nicht einfach kopiert sein vom ersten Artikel. Den Inhalt des 2. Artikels muss man neu erstellen.

Diesen Text sollte man aber für das gleiche Keyword (hier war es “AdSense Tipps”) optimieren. Es sollte einfach immer wieder im Text und z.B. in Alt-Texten von Bildern vorkommen. Übertreibt es aber nicht. So um die 3-4% Keyword-Dichte ist genug.

Wichtig ist zudem der “Title”-Tag der neuen Seite. Der sollte nicht komplett gleich der 1. Seite sein, aber die entscheidenden Keywords sollten gleich häufig vorkommen und an ähnlichen Stellen. Auch die Description sollte optimal mit den Keywords bestückt sein.

Verwendet in der Überschrift des Artikels am besten auch die Keywords. Das hilft dann auch bei Punkt 5, da viele andere Blogger als Ankertext für Links zu Blogartikeln einfach die Überschrift verwenden. Und wenn da die richtigen Keywords drin sind, ist das dann ein optimaler Ankertext.

3. Schritt
Nun muss man zwischen diesen beiden Artikeln (dem alten und dem neuen) Links tauschen. In beide Richtungen mit dem selben oder einem sehr ähnlichen Ankertext.

4. Schritt
Nun geht es an die interne Verlinkung im eigenen Blog. Man braucht auch von einigen Unterseiten Links zum neuen Artikel. Aber das ist durch Plugins wie “Related Post” ja eigentlich kein Problem.

Zudem sollte man noch den einen oder anderen Link einbauen, indem man in älteren Artikeln im eigenen Blog per Hand mit dem Keyword-Ankertext zu dem neuen Artikel verlinkt. Das kann nicht schaden.

5. Schritt
Im letzten Schritt geht es nun um Links von außen. Der neue Artikel braucht ein paar Backlinks (2-3). Das ist für Blogs aber auch nicht das Problem. Einfach den Artikel bei Social News Sites eintragen (Für die Headline dort die Keywords verwenden, z.B. “AdSense Tipps”, da die Social News Websites in der Regel die dort eingetragene Headline mit dem eigenen Artikel verlinken.).

Auch Kommentare in anderen Blogs (wo man statt dem eigenen Namen das Keyword verwendet) helfen. Zudem werden gute Artikel ja auch von dem einem oder anderen Blogger verlinkt.

Testen und Optimieren

Hat man diese 5 Schritte durchgeführt, dann stehen die Chancen auf einen Doppeleintrag recht gut. Und dabei muss die neue Seite, die dann meist unter der ersten erscheint, nicht mal so viel Backlinks und Ranking Power haben wie die erste. :-)

Wichtig ist aber, dass man testet. Wie man an weiteren Doppeleinträgen meines Blogs “Selbständig im Netz” sieht, gibt es immer kleine Unterschiede (z.B. beim Title). Hier muss man einfach ein wenig testen und verschiedene Varianten probieren.

Fazit

Dieser Trick läuft bei mir aber auch mehr oder weniger nebenbei ab.

Indem ich in den Statistiken immer mal wieder die beliebtesten Artikel analysiere und über ein Ranking-Tool zudem die Top-1 gerankten Artikel herausfinde, sehe ich sowieso schon die Themen, für die sich weitere Artikel lohnen.

Wenn dann durch die oben genannten Schritte ein Doppel-Ranking herausspringt, um so besser.


Kommentare

  1. 1

    meint

    Interessanter Tipp, ich kannte bisher nur die Abhängigkeit von einem Beitrag zu anderen. Hier steht ja der zweite Artikel unter dem Ersten (eigentlich eingerückt). Aber hier sorgst du ja dafür, dass wirklich beide Artikel in den Top10 auftauchen. Werd deinen Tipp sicherlich bald mal ausprobieren.

  2. 2

    meint

    Ach ne, das ist mir zu verkrampft. Suchmaschinenoptimierung schön und gut, aber das ist doch zu viel. Wo bleibt da die Leichtigkeit des Bloggens? *theatralischseufz* ;)

  3. 3

    meint

    @Zeitzeugin: Ich denke wenn man das lange genug macht, ist es auch nicht mehr so viel Arbeit, sondern geht mit der selben Leichtigkeit wie normales Bloggen…Solche Schritte sind aber notwendig wenn man sein Geld verdienen möchte!

  4. 4

    meint

    @Zeitzeugin
    nach meiner Erfahrung lohnt es sich diese Zeit zu investieren, da man damit am Ende mehr Traffic bekommt, als mit weiteren nicht-optimierten Artikeln.

  5. 5

    meint

    Hallo Peer,
    wirklich mal wieder ein interessanter Tipp.
    Und wer sich ohnhein mit dem Nutzerverhalten auf em eigenen Blog beschäftigt (Herkunft, Suchbegriffe, beliebteste Artikel,…) und diese Infos nutzt bewegt sich ja ohnehin schon in die richtige Richtung.

    Liebe Grüße
    Stefanie

  6. 6

    meint

    Zeitzeugín spricht mit ein wenig aus der Seele, andererseits kommen wir ja auf diese Seite, um weiter zu lernen. Vielen Dank für die guten Tipps; ich habe heute zum ersten Mal einen Link für diese Seite in meinem aktuellen Blogpost gesetzt (und ich hoffe jetzt, dass dies der richtige Begriff dafür ist). Viel Erfolg und liebe Grüße!

  7. 7

    meint

    Interessanter Beitrag. Ich habe dies auch probiert, und es funktioniert gut, auch wenn ich es nicht geschafft habe, auf Platz 1 und 2 zu stehen. Aber auch bei Platz 3 und Platz 9 sind die Ergebnisse recht gut, da es alleine schon viel ausmacht, mit >1 Beiträgen auf den ersten zwei Ergebnisseiten von Google zu stehen. Was auch ganz gut ist, dies mit 2 verschiedenen Blogs zu praktizieren, d.h. nicht für einen Blog zwei Beiträge zu schreiben, sondern zwei verwandte Beiträge auf zwei thematisch verwandten Blogs zu veranstalten.

  8. 8

    meint

    guter tip hier sagt einer die wahrheit habe es selbst gegoogelt mit den suchwort AdSense Tipps und siehe da von über 7 Mio.ergebnisse ist selbstaendig-im-netz.de auf Platz 1 und 2 wahnsin gut gemacht

  9. 11

    meint

    sehr interessanter Tipp, muß ich auch mal ausprobieren. Ich habe mich immer über die mehrfachen Artikel auf der ersten Google-Seite gewundert.

  10. 14

    meint

    Interessanter Artikel, der das Prinzip sehr gut erklärt. Es ist eigentlich gar nicht so schwer, mit zwei oder drei Artikeln zum gleichen Keyword in den TOp Ten zu ranken. Natürlich hängt das auch immer von der Konkurrenz mit ab.

  11. 16

    meint

    Bei schwachen Keywords lässt sich sogar noch besser ranken. Hängt sehr vom Wettbewerb ab. In jedem Fall sollte man selbst sein bestes tun.