Die besten kostenlosen Blog-Tools

Marcus EvansWerbung

Zum Bloggen braucht man außer einem Browser eigentlich keine zusätzliche Software.
Man logt sich ein und kann auch schon mit dem Schreiben loslegen.

Doch es gibt es paar Tools, die das Bloggen noch ein wenig erleichtern und schneller machen.

Davon möchte ich die nach meiner Meinung 5 besten kostenlosen Blogger-Tools heute vorstellen.

Windows Live Writer

Windows Live Writer
Mit dem Windows Live Writer kann man seine Blog-Posts außerhalb des eigenen Blogs schreiben und bearbeiten. Dabei kann man ganz bequem Videos und Fotos einbauen und sich das Endresultat in einer Vorschau anschauen lassen.

Der Windows Live Writer funktioniert mit diversen Blog-Plattformen. Also nicht nur mit WordPress.

Screen grab to WordPress! 0.2

Screen Grab
Dieses Firefox AddOn vereinfacht das Einbinden von Screenshots in WordPress-Posts ungemein.

Man macht einen Screenshot einer Seite und dieser Screenshot wird direkt hochgeladen in den einen Blog. Das beschleunigt sowas natürlich deutlich.

Scribefire

Scribefire
Scribefire ist ein AddOn für den Firefox Broswer und bringt mittlerweile so viele Features mit, dass ich davon nur einen Teil nutze.
So kann man mit Scribefire nicht nur Blogposts schreiben und veröffentlichen, ohne den eigenen Blog aufzumachen.

Man kann damit schöne Formatierungen vornehmen (ich erzeuge damit z.B. immer schnell ul-Listen), Bilder hochladen oder auf Flickr oder mit Zemanta passende Bilder finden, man kann Youtube Videos suchen und einbinden und den Post auch direkt bei Social Websites anmelden.

PIXresizer

PIXresizer
Lange Ladezeiten werden oft von zu großen Bildern verursacht. Denn selbst wenn man im HTML-Code die Maße des Bildes verringert, bleibt die Dateigröße gleich.

Aber auch wenn wenn die Bilder hochlädt, um die Bilder auf dem Server komprimieren zu lassen, bietet sich PIXresizer an. Damit kann man Fotos und Bilder schon auf dem eigenen Rechner verkleinern. Dann geht der Upload um so schneller. Von den deutlich verbesserten Ladezeiten des eigenen Blogs ganz zu schweigen.

Photoscape

Photoscape
Photoscape ist eine kostenlose Bildbearbeitungs-Software. Damit kann man also seine Fotos schnell und einfach bearbeiten, bevor man diese in seinem Blog einbaut.

Mit Photoscape kann man z.B. Skalieren, die Helligkeit einstellen, Beschneiden, Animieren, Bilder kombinieren und vieles mehr. Auch eine Batch-Funktion ist dabei, um viele Bilder auf einmal zu bearbeiten.

weitere Tools und Addons

In der nächsten Zeit werde ich hier weitere Tools und AddOn vorstellen, die das Leben von Bloggern erleichtern und die Qualität der Blogs erhöhen.

Bis dahin sei auf 2 Artikel in meinem anderen Blog “Selbständig im Netz” hingewiesen.
Kostenlose Software für Selbständige Teil 1 und Kostenlose Software für Selbständige Teil 2


Kommentare

  1. 2

    Daniel aus Köthen

    Hm! Also ich schreibe meine Beiträge lieber direkt im WP-Editor und machmal auch in OpenOffice. Meine Bilder passe ich in Photoimpact an, hier weiß ich wo die Knöpfe sind ;-)
    Nichts gegen die o.g. Tools – und viele Blogger sollten dies auch beherzigen – aber ich bleibe bei dem, was ich seit Jahren nutze.

  2. 3

    Peer

    Da hast du natürlich recht. Jeder Blogger sollte die Tools finden, mit denen er am besten zurecht kommt. Hin und wieder sollte man aber auch mal was neues testen.

  3. 4

    Thomas

    Danke!
    Ich hab soeben das ScribeFire Add-On für den Firefox auf meinem Blog ausprobiert – und bin echt begeistert!

    Vielleicht werde ich mir morgen als Alternative noch das Windows Live Writer-Tool anschauen, wobei ich mir schwer vorstellen kann, dass es ScribeFire noch übertreffen kann.

    Danke nochmal für die Aufstellung. Ich bin bisher noch nicht mal auf die Idee gekommen, nach externen Tools zu suchen.

  4. 6

    Ökoblogger

    Schöne Auswahl. Photoscape hab ich früher auch gerne genutzt, bis ich mir vor einigen Monaten für das Studium eine alte Photoshop-Version geleistet hab. Ist zwar etwas langsamer, aber dafür hat man halt ein paar mehr Funktionen.
    Ansonsten ist OpenOffice mein wichtigstes Tool zum vorschreiben und grob formatieren.

  5. 7

    Seobudur

    Danke für deine Tips. Ich Habe Photoscape auch ausprobiert. Photoshop ist schon viel besser aber die anderen tips werde ich probieren. Vielen dank nochmal…

  6. 8

    Mona

    Der Tipp mit dem Photoscape ist wirklich wertvoll! Ich bin schn lange auf der Suche nach einer Alternative zu Paint, um Bilder auszuschneiden und muss bemerken, dass ich jetzt ein richtig gutes Bildprogramm habe. :-)

    Super Tipp!

  7. 9

    derek

    Prima gemachter Beitrag! Die Screens sind ja super! Unbedingt muss ich PIXresizer ausprobieren, ich brauche genau ein solches Programm!

    10x und alles Gute!

  8. 11

    Christian

    Schöne Zusammenstellung! Ich bin auch ein großer Fan von Photoscape. Besonders die Batch-Funktion erleichtert mir die Arbeit um ein Vielfaches.

  9. 12

    Daniel

    Also ScribeFire sieht auf den ersten Blick auch für mich echt interessant aus. Es nervt nämlich echt ungemein, sich überall extra einloggen zu müssen, wenn man gerade mal das Bedürfnis nach einem Blitz-Post hat.
    Werde dann gleich Bericht erstatten. :)

  10. 13

    Konfuzius

    PIXresizer fand ich früher mal ganz praktisch. Benutze ich aber heute gar nicht mehr. Habe nun noch seine Chinesische Noname Lösung die einfach mehr drauf hat.

  11. 14

    Claudia

    Live Writer ist und bleibt einfach das Spitzen Tool zum bloggen. Zur Bildbearbeitung gibt es für mich nur Photoshop auch wenn ich mich da imer noch etwas schwer tue

  12. 15

    Kiki

    habe gestern abend mir so gedacht, fang doch mal nen blog an. meine freundin hat mir eine gute seite gegeben und los ging´s!!! super sache sowas! und nun hab ich auch gute tools gefunden, danke! werde sie heute mal ausprobieren!!! :)
    bye!!

  13. 16

    sabo

    Auch wenn der Artikel schon den einen oder anderen Tag alt ist, werd ich trotzdem mal ein paar der Tool ausprobieren. Schaden kann es ja nicht. Und wenn es mir nicht gefällt, dann bleib ich eben “beim Alten” :)
    Danke!

  14. 17

    Anna

    Ja, auch ich schreibe einen Kommentar, obwohl der Post schon etwas älter ist… ich habe trotzdem noch eine Frage + eine Anmerkung:

    Für die Bildbearbeitung nutze ich schon seit Jahren IrfanView. Photoshop bzw. der GIMP, der ja kostenlos ist, sind mir für die normale Bildbarbeitung viel zu umfangreich (und damit für ältere Rechner ja auch immer ein ewiges Rumgerödel), deshalb sind solche Programme wie IrfanView oder Photoscape schon eine sinnvolle Ergänzung (meiner Meinung nach…), wenn man mal eben die Größe, die Helligkeit, Wasserzeichen usw. ändern möchte. Wobei ich mir jetzt bei IrfanView nicht sicher bin, ob es dort auch eine Batch-Funktion gibt, damit man mehrere Bilder gleichzeitig verwenden kann. Insofern werde ich auch Photoscape einmal ausprobieren.

    Ich bin noch neu in der Blogger-Welt und wahrscheinlich liegt es daran, aber eine Frage noch zu Tools wie Scribe-Fire und Windows Life Writer: wo liegt der Vorteil dieser Programme gegenüber dem “ich-schreib-mal-nen-Post-über-Blogger”? Liegt der allein darin, dass ich mich nicht erst einloggen muss? Das würde für mich bedeuten, dass es eher für die ist, die mehrere Blogs unterhalten?

    Wäre sehr nett, wenn mich jemand aufklären könnte,
    danke schon mal :)

  15. 19

    Thorsten

    Danke für die guten Tipps, werde sie auf jedenfall ausprobieren. Bin auch Anfänger und sammele gerade Infos! Nochmal Danke!!

  16. 21

    Martin

    Vielen Dank für die schöne Zusammenstellung! Ich habe nur den PIXresizer ausprobiert und bin auch gleich bei ihm geblieben. Er hat alles was ich brauche, Daumen hoch!

    Gruß Marin

  17. 22

    Ulle

    Da ich mit dem Firefox arbeite kam für mich nur der Screen grab to WordPress! 0.2 Infrage. Ich bin wirklich begeistert, das Bloggen ist somit viel schneller geworden! Vielen dank dafür!

    Gruß Ulle

Trackbacks/ Pingbacks